loading table of contents...

9.5.1. Tabellierung Ergebnisse

Beschreibung
Die Tabellierung dient zur Definition von Bevölkerungsgruppen, Produktmärkten und Absatzpotenzialen. Die Tabellierung stellt Zielgruppen bzw. Medien im Kopf und in der Vorspalte (Struktur bzw. Aufriss) gegenüber.
Aussehen
Im Tabellenkopf sehen Sie die eingegebenen Zielgruppen, in der Vorspalte die gewählten Strukturmerkmale.
 
Beispiel Tabellierung:
Die erste Zeile in der Tabelle, die Basis-Zeile, entspricht immer dem Filter (Kombination aus Vorfilter und Zielgruppe, die über der Tabelle angezeigt werden).
Die erste Spalte in der Beispiel-Tabelle, die Basis-Spalte, entspricht ebenfalls dem Filter. Sie können diese Basis-Spalte ausblenden, in dem Sie links oben in der Tabelle auf "Basis" klicken (Einblenden ebenfalls wieder über Klicken).
Ergebnisse:
Fälle (ungew.)
Die ungewichteten Fälle repräsentieren die Personen oder Untersuchungselemente, die in der Stichprobe enthalten sind
%
Vertikale Prozente (Spalten-Prozente), also der Anteil in der Zelle am Spalten-Gesamt
Mio
Auf die Grundgesamtheit hochgerechnete Ergebnisse in Millionen
Anteil %
Horizontale Prozente (Zeilen-Prozente), also der Anteil in der Zelle am Zeilen-Gesamt (wie durch den Filter definiert)
Index
Der Index setzt den Strukturanteil (%) in der Zelle ins Verhältnis zum Strukturanteil (%) in der Basis-Spalte (durch den Filter definiert)
 
Optionale Spalten
Eine weitere Spalte kann optional über die Spaltenpalette eingeblendet werden.
Fälle (gewichtet)
Jeder Fall im Datensatz erhält ein Fallgewicht. Das Fallgewicht gleicht die Struktur des Datenbestandes an die Struktur der Grundgesamtheit an. Auf Basis dieser Fallzahl werden bei der Auswertung Prozentuierungen und Hochrechnungen vorgenommen.
 
Erläuterung zu Farbmarkierungen
  • Zellen für Zielgruppendefinitionen, die 80 ungewichtete Fälle unterschreiten, werden in TOP blau markiert, unter 30 Fällen in rot. Zielgruppe in diesem Sinne ist eine Gruppe von Fällen, die mit Hilfe der zur Verfügung stehenden Merkmale und/oder Medien in TOP definiert wird.
  • Die Ausweisung von Zellen mit weniger als 80 ungewichteten Fällen innerhalb einer Auswertung ist grundsäzlich zulässig. Bei der Interpretation ist zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse einzelner Zellen von Auswertungen mit weniger als 80 ungewichteten Fällen nur Trends darstellen und eine geringe statistische Aussagekraft besitzen. Von Aussagen über Zellen mit weniger als 30 ungewichteten Fällen ist abzusehen, diese werden in TOP rot markiert.
  • Interpretationen von Ergebnissen müssen sich im Rahmen der methodischen Grundlagen der verwendeten Analyseverfahren bewegen.